Online-Kampagnen mit Print noch erfolgreicher machen

Online-Kampagnen mit Print noch erfolgreicher machen

WIE DU DEINE DIGITALE KAMPAGNE IN KOMBINATION MIT PRINT NOCH ERFOLGREICHER MACHEN KANNST

Im digitalen Zeitalter ist die Versuchung groß, sich ausschließlich auf digitale Werbung zu konzentrieren. Unternehmen, die den Wert von z.B. Printanzeigen erkennen, können sich jedoch einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Warum das so ist?

💪 Greifbar: Printanzeigen bieten ein greifbares und taktiles Erlebnis, das digitale Werbung nicht bieten kann. Die Körperlichkeit der Printanzeige spricht mehrere Sinne an und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

💪 Gezielt: Durch die strategische Platzierung von Printanzeigen in Nischenpublikationen können Sie eine bestimmte Zielgruppe mit minimalem Wettbewerb erreichen.

💪 Glaubwürdig: Die Marken der Magazine, in denen wir Printanzeigen veröffentlichen, übertragt sich positiv auf uns. Die Verbraucher:innen nehmen gedruckte Medien als zuverlässige Informationsquelle wahr.

💪 Komplementär: Der Schlüssel zu erfolgreicher Werbung ist die Synergie – digitale und gedruckte Anzeigen arbeiten Hand in Hand. Nutze die Kraft von Printanzeigen, um einen mehrdimensionalen Ansatz zu entwickeln, der deine Zielgruppe an den verschiedensten Touchpoints abholt.

Solltest du Unterstützung bei der Entwicklung deiner Paid-Media-Strategie benötigen, dann buch dir ganz einfach ein unverbindliches Erstgespräch unter www.theadsviser.de

Bildquelle: Kübra Arslaner von Pexels

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne!

Tipps zum perfekten Kampagnen-Setup

Tipps zum perfekten Kampagnen-Setup

TIPPS ZUM PERFEKTEN KAMPAGNEN-SETUP

Eine Online-Marketingkampagne via Paid Media durchzuführen, kann heutzutage eine wichtige Angelegenheit sein, wenn man sich als Unternehmen am Markt behaupten möchte.

 

Doch wie bereite ich eine Kampagne eigentlich optimal vor? 🤷🏻‍♀️ 🔎

Erst einmal solltest du dazu wissen, welche Zielgruppe du ansprechen möchtest. Dabei können eine Zielgruppendefinition sowie eine Zielgruppenanalyse helfen.

👉🏻 Mit der Zielgruppendefinition werden allgemeine Zielgruppen-Merkmale wie Alter, Geschlecht, Familienstand und so weiter festgelegt.

👉🏻 Bei der Zielgruppenanalyse geht es eher um den Lebensstil und das Verhalten der Zielgruppe. Man stellt dort beispielsweise Fragen wie: „Was ist das Kaufmotiv der anvisierten Kunden und Kundinnen?“ 🗣️

Wenn du dich entschieden hast, welche Zielgruppe du für deine Kampagne nutzen willst, solltest du im nächsten Schritt deine Kanäle festlegen. Dazu solltest du aber erst mal wissen, welche Kanäle es überhaupt gibt. Einige Beispiele für wichtige Online-Marketing-Kanäle sind:

1️⃣ E-Mail(-Marketing), zum Beispiel über Newsletter
2️⃣ Social-Media, wie Facebook, Instagram und LinkedIn
3️⃣ Suchmaschinen-Marketing, Anzeigen in Suchmaschinen
4️⃣ Display-Werbung, zum Beispiel über Banner

Im dritten Schritt solltest du dein Budget festlegen. Dies ist abhängig davon, auf welchem Kanal du unterwegs bist und wie groß deine Zielgruppe dort vertreten ist.

Wenn du Unterstützung mit Paid Media und bei der Findung der geeigneten Marketing-Kanäle für deine Online-Werbekampagne benötigst, lass uns gerne sprechen!

Bildquelle: Myriam Jessier von Unsplash
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne!

Das perfekte Budget für deine Onlinekampagne

Das perfekte Budget für deine Onlinekampagne

MIT FALSCH GEPLANTEM BUDGET SCHEITERT DEINE KAMPAGNE

Wenn Du Online-Werbekampagne planst, ist es für den Erfolg der Kampagne entscheidend, ein angemessenes Budget dafür festzulegen.

💶 Einerseits sollte dieses ausreichen, um damit eine erfolgreiche Kampagne zu realisieren, andererseits möchtest Du auch kein Geld verschwenden. Doch wie findet man die berühmte „goldene Mitte“? ⚖️

Folgende Gedankengänge können dabei helfen, Dein perfektes Budget zu finden: ​​

👉🏻 Setze Dir klare Ziele: Was möchtest Du erreichen? Wie soll die Kampagne aussehen? Welche Ergebnisse wünschst Du Dir? Je konkreter und messbarer, desto besser. 👍🏼

👉🏻 Verbreitungsmöglichkeiten: Entscheide vorher, welche Plattformen oder Kanäle Du für die Kampagne verwenden möchtest und finde heraus, welche Kosten damit verbunden sind.📱

👉🏻 Zeitraum: Wie lange soll die Kampagne andauern und welche wiederkehrenden Kosten sind damit verbunden? 📆

Natürlich empfiehlt es sich, eine detaillierte, schriftliche Kalkulation zu erstellen, um einen genauen Überblick zu erhalten. 🗣️

Wenn Du professionelle Hilfe bei Deiner Kampagnen-Planung benötigst, lass uns gerne darüber sprechen! 🙂

Bildquelle: Alexander Steiner von Pixabay

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne!

Was ist Social Media Advertising?

Was ist Social Media Advertising?

Ohne geht es nicht – Was ist eigentlich Social Media Advertising? 🤔

Social Media Advertising, auch als bezahlte Werbung auf sozialen Medien bekannt, sind gezielte, kostenpflichtige Inhalte, die auf Plattformen wie LinkedIn, Facebook oder Instagram erscheinen.
Sie sind ein wichtiger Bestandteil im digitalen Marketing-Mix und bieten Unternehmen eine effektive Möglichkeit, ihre Zielgruppen direkt anzusprechen.🔝

Doch warum ist Social Media Advertising so wichtig für Ihr Unternehmen?

🔑 Die Vorteile sind vielfältig: Eine deutlich erhöhte Reichweite ist ein Schlüsselelement. Soziale Medien erlauben es Ihnen, präzise die Menschen zu erreichen, die am ehesten an Ihren Produkten oder Dienstleistungen interessiert sind. Darüber hinaus kann es dafür hilfreich sein, Ihre Marke bekannter zu machen sowie nützlichen Traffic auf Ihrer Webseite oder Social Media Profil zu erhöhen. 🛍️

So starten Sie mit Social Media Advertising in drei Schritten:

🎯 Zunächst ist es wichtig, die richtige Plattform für Ihre Zielgruppe zu identifizieren. Wo halten sich Ihre potenziellen Kund:innen am häufigsten auf? Dies ist der Ort, an dem Sie Ihre Werbebotschaften platzieren sollten.

🔍 Anschließend ist Festlegung von KPI’s ein entscheidender Schritt. Was möchten Sie genau mit Social Media Advertising erreichen? Je genauer Sie Ihre Ziele festlegen, desto besser lassen sich die Anzeigen ausrichten.

💡 Danach geht es um die Erstellung von starken, ansprechenden und authentischen Inhalten, die Ihr Publikum ansprechen und zum Handeln anregen. Kreativität und Authentizität sind dabei Trumpf.

Bildquelle: Adem AY Unsplash

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne!

Verbrennt Paid Media Geld?

Verbrennt Paid Media Geld?

MIT PAID MEDIA VERBRENNST DU GELD 🔥

Im Gegenteil – du kannst mit bezahlten Anzeigen sogar Geld verdienen! 😜 Damit das funktioniert, solltest du allerdings eine Paid-Media-Strategie definieren, damit deine Werbung auch bei der richtigen Zielgruppe ankommt. Wir haben ein paar Tipps für dich zusammengetragen:

ZIELGRUPPE
Nur wer seine Zielgruppe kennt, weiß auch, wo sie zu finden ist. Gezieltes Targeting hilft dir, Streuverluste zu minimieren und deine Anzeige an die potenzielle Kundschaft auszuspielen – so bekommst du noch mehr ROl raus!

ZIELE
Sobald die Zielgruppe festgelegt wurde, sollten die Ziele oder auch KPIs (Key Performance Indicaters) geklärt werden, um die Kampagne bestmöglich darauf ausrichten zu können.
Möchtest du z.B. eine bestimmte Reichweite für deine Produkte erreichen oder schon eine
konkrete Anzahl an Leads generieren?

KANAL
Das alles Entscheidende ist, deine Werbung auch auf dem Kanal zu schalten, wo deine Zielgruppe unterwegs ist. Für die Rekrutierung von Azubis ist TikTok eine gute Wahl und zur Lead-Generierung von mittelständischen Unternehmen bist du wahrscheinlich am besten mit
LinkedIn beraten.

BUDGET
Willst du erfolgreich in Paid-Media investieren? Dann solltest du bei der Budget-Planung auf jeden Fall den Kanal sowie die Größe der Zielgruppe auf dem Kanal berücksichtigen.
Linkedin ist zum Beispiel teurer als Google und Handwerker sind auf Meta stärker vertreten als
auf TikTok.

TRACKING
Um die Zahlen deiner Kampagne und damit die Erfüllung deiner KPI’s zu messen, solltest du von Anfang an mit Analyse-Tools arbeiten. Diese helfen dabei, die Kampagne zu tracken und ihren Erfolg zu steigern. 🚀

Bildquelle: Shutterstock

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne!

Printanzeigen noch en vogue oder längst passé?

Printanzeigen noch en vogue oder längst passé?

Lohnt es sich noch, über Printanzeigen nachzudenken? Von vielen Seiten hört man, das Internet habe die Printmedien abgelöst, Werbung finde nur noch digital statt.

Ganz so einfach ist es jedoch nicht: Printmedien werden zwar weniger konsumiert, sind dadurch aber nicht zwangsläufig weniger relevant. Sie durchlaufen eher einen Wandel, der innovative Ideen fordert.

Zudem gibt es immer noch einige Zielgruppen, die eher Printmedien konsumieren als digital.

Eine gedruckte Anzeige entzieht sich auch der Gefahr, in einer digitalen Bilderflut unterzugehen. Konsument:innen sind so weniger reizüberflutet und auf das Wesentliche fokussiert.

Last but not least bleibt bei Printanzeigen die Message oft länger im Gedächtnis, denn über diese lässt sich nicht einfach drüberscollen.

Virale Werbung muss also nicht digital sein!

Wichtig: Digitale Ads und Printanzeigen schließen sich nicht gegenseitig aus. Unter dem Stichwort „kanalübergreifend“ können sich beide Medien wunderbar ergänzen!

Eine Printanzeige kann also nach wie vor ideal für deine Marketing-Strategie sein. Gerade hier ist eine qualitative 360°-Beratung essenziell.

Du überlegst, ob eine Printanzeige noch Sinn macht? Gerne finden wir mit dir zusammen heraus, ob Printwerbung zu deiner Zielgruppe passt. Buch dir jetzt einfach dein unverbindliches Erstgespräch unter https://theadsviser.simplybook.it/ 🔥

Bildquelle: Kaboompics von Pexels

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne!